Hochwirksame und nachhaltige Desinfektionsprodukte

Im Einklang mit der Natur

Alchesan wird aus heimischem Getreide in Kreislaufwirtschaft hergestellt, so wie es schon jahrhundertelang die Kornbrenner im Münsterland machen:

Das Getreide wird vom Feld in die ortsnahe Brennerei gefahren, um dort zu Alkoholen verarbeitet zu werden. Die Rückstände der destillierten Maische, die sogenannte Schlempe, wird auf den umliegenden Höfen an die Tiere verfüttert. Die Bauern sorgen am Ende so wieder dafür, dass auf fruchtbaren Böden neues Getreide entsteht.

Durch unsere eigene Destillation mit regionalen Rohstoffen pflanzlicher Natur erreichen wir eine hohe Versorgungssicherheit, bei gleichzeitiger Schonung der Natur und ihrer Ressourcen.

Erfahrung über Jahrhunderte

Seit über 300 Jahren produzieren wir hochwertigen Alkohol aus pflanzlichen Rohstoffen. Dieser bildet die Basis unserer AlcheSan Desinfektionsmittelprodukte.
Alchesan ist eine Marke der Feinbrennerei Sasse in Schöppingen, die seit 1707 Alkohol für Trinkzwecke, aber auch für pharmazeutische und kosmetische Anwendungen herstellt.

Die Corona-Krise 2020 hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt. Während des ersten Hochs im März 2020 haben wir im Rahmen des Krisenmanagements der Bezirksregierung Münster die Notversorgung der Region mit Desinfektionsmitteln übernommen.

Der Hintergrund: Die Coronavirus-Pandemie 2020

Besser lokal als global

In der Corona-Pandemie 2020 wurden die Schwächen des globalen Wirtschaftens in einer derartigen Krise gerade im Gesundheitssystem offensichtlich. Die Versorgungsketten für Desinfektionsmittel und Schutzkleidung sind innerhalb weniger Tage zusammengebrochen.
Im März 2020 haben wir in Abstimmung mit den Krisenstäben der Regierung, der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und der Apothekerkammer die Notversorgung von Ärzten, Apotheken und Kommunen mit Desinfektionsmitteln in der Region Westfalen-Lippe übernommen.

Diese sichere Versorgung möchten wir für die Zukunft im westfälischen Raum garantieren. Mit einem regionalen Produktionsansatz vom Acker bis in die Flasche.

Desinfektionsmittel aus Westfalen

Rund 8 Mio. Einwohner leben in Westfalen-Lippe. Unser Anspruch ist es, diese Region in jeder Situation mit ausreichend Desinfektionsmitteln versorgen zu können.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir ein lokales Produktionsnetzwerk aufgebaut, mit dem wir rund 3 Mio. Liter hochwirksames Desinfektionsmittel pro Jahr bereitstellen können.
Mit unserer umfangreichen Erfahrung aus über 300 Jahren regionaler Distribution können wir diese Mengen bis an die sogenannte „letzte Milchkanne“ liefern. Unsere regionale Produktion in Schöppingen vom Getreide bis zum fertig abgefüllten Desinfektionsmittel aus einer Hand ist der beste Garant in Krisensituationen lieferfähig zu sein und auch kurzfristige Mehrbedarfe abzudecken.

Eine regionale Produktion in der Krise kann nur funktionieren, wenn auch ohne Krisensituation lokal eingekauft wird. Unterstützen Sie daher unser Ziel einer sicheren Versorgung für Westfalen mit einem regionalen Kaufverhalten, auch außerhalb von Krisensituationen.

Hochwirksame Desinfektionsprodukte

Bei der Herstellung unserer Produkte greifen wir auf von der WHO und dem RKI anerkannte Standartrezepturen zurück. Darüber hinaus lassen wir unsere Produkte nach den geltenden DIN-EN-Normen testen und von den einschlägigen Verbänden und Institutionen wie dem VAH zertifizieren und listen. Weitere Informationen zu den Wirksamkeiten unserer Mittel finden Sie in den hier verfügbaren Produktspezifikationen der verschiedenen Mittel.

Unsere Produkte

Wir stellen Alchesan HandPLUS, ein alkoholisches Handdesinfektionsmittel, Alchesan Fläche 80R, eine alkoholische Flächen-Schnelldesinfektion sowie Alchesan Kombi 80R, ein Kombinationsprodukt für Flächen- und gelegentliche Handdesinfektion her. 

Alle Produktinformationen sowie die aktuellen Sicherheitsdaten finden sie unter Produktdetails.

Anwendungsbereiche

Unsere Desinfektionsmittel werden von ganz unterschiedlichen Anwendern eingesetzt. Von Apotheken über Schulen, stationären sowie ambulanten Pflegeeinrichtungen und Sportvereinen bis zum Einzelhändler bekommen wir durchweg positive Rückmeldungen was den Geruch, die Hautverträglichkeit und die Anwendung angeht. Gerne beraten wir Sie persönlich zum Thema Desinfektion, kontaktieren Sie uns gerne!